Pfarreiratswahlen, Kandidaten/innen

Die Wahlvorschlagsliste des Wahlausschusses mit allen Kandidaten und Kandidatinnen für die Pfarreiratswahl am 11./12. November 2017 hängt in Wessum und Wüllen am Infostand aus.

Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die das 14. Lebensjahr vollendet und in der Pfarrei ihren Wohnsitz haben.

Die Wahl erfolgt in Wahlbezirken (St. Andreas Wüllen/ St. Martinus Wessum), in paritätischer Wahlform (7 Mitglieder aus Wüllen und 7 Mitglieder aus Wessum).

Die Wahlberechtigten einer Pfarrei (also beide Ortsteile) haben gleiches Stimmrecht. Jeder kann maximal 14 Stimmen abgeben.

Gewählt sind die Kandidaten/innen mit den meisten Stimmen je Wahlbezirk. Somit werden die Kandidaten/innen mit den meisten Stimmen aus Wüllen (7 Gemeindemitglieder) und die Kandidaten/innen mit den meisten Stimmen aus Wessum (7 Gemeindemitglieder) zusammen den neuen Pfarreirat St. Andreas und Martinus bilden.

Ergänzungsvorschläge können bis zum 14. Oktober beim Wahlausschuss (1. Vors. Michael Gerling /Pfr. Michael Berning) formlos eingereicht werden. Für einen solchen Vorschlag sind mindestens zwölf Unterschriften von Wahlberechtigten erforderlich. Vordrucke zur Einverständniserklärung des Kandidaten/in sind im Pfarrbüro erhältlich. Die Einverständniserklärung ist den Ergänzungsvorschlägen beizufügen. Wählbar ist jeder Katholik, der in der Pfarrei seinen Wohnsitz hat, das 16. Lebensjahr vollendet hat und weder aus der Kirche ausgetreten noch von ihr ausgeschlossen ist.

werbung.jpg